Hintergrund Jugend und Internet
Hintergrundinfo Jugend und Internet

Das Thema

Das Internet erreicht mittlerweile ca. 94% der österreichischen Jugendlichen. Daher erarbeitet die Bundesjugendvertretung (BJV) ein umfassendes Positionspapier zu diesem Thema. Seit Herbst 2014 haben sich VertreterInnen vieler Mitgliedsorganisationen der BJV mit den Themen „Jugendschutz/Diskriminierung im Internet/Meinungsfreiheit vs. Zensur“, „Copyright“, „Datensicherheit“ und „Inklusion, Partizipation, Bildung“ beschäftigt. Gemeinsam mit ExpertInnen wurden Inhalte, Meinungen und aktuelle Entwicklungen diskutiert. Daraus ist der Entwurf für ein Positionspapier entstanden, den wir nun gerne breit zur Diskussion stellen möchten. Wir laden insbesondere junge Menschen ein, sich einzubringen!

Downloads

Der gesamte Positions-Entwurf zum Download

Was geschieht mit eurem Input?

Die "Projektgruppe Internet" wird sich nach 3 Wochen erneut treffen und euren Input, eure Änderungsvorschläge oder Erweiterungen gesammelt diskutieren. Aus dieser abschließenden Diskussion - wo euer Input eine wichtige Rolle spielt - entsteht dann die Endfassung des Positionspapiers, die vom Vorstand der Bundesjugendvertretung abgestimmt wird. Das beschlossene Papier "Jugend und Internet" wird ab dem Frühjahr 2015 die Positionen und Forderungen der BJV zum Thema "Internet" darstellen.